Datum: 25. April 2020

Uhrzeit: 14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort: Stadtmuseum, Salzstraße 28, 48143 Münster

Sind denn so schwül die Nächt` im April?“ Stadtrundgang durch Münsters Altstadt auf den Spuren von queeren und querdenkenden Frauen* in Münster

Welche*wer den Geschichtsunterricht in der Schule langweilig fand und / oder in Museen vergeblich nach lesbischen oder queeren Themen Ausschau hält, ist bei diesem Stadtrundgang goldrichtig. Die Historikerin Sabine Heise informiert über Cross-Dressing in der Frühen Neuzeit sowie einen Transmann, der 1718 seine Liebste in der Petri-Kirche heiratete. Sie stellt die berühmteste Dichterin des Münsterlandes vor, die vielen als „Meisterin der lesbischen Camouflage“ gilt. Ihr erfahrt aber auch, wie es 1973 zur Gründung der „Homosexuellen Frauengruppe Münster“ kam und alles über das bundesweite Outing von Anne Henscheid 1975 vor dem Kiepenkerl in Münster.

Bei schlechtem Wetter geht`s als Alternativprogramm queerbeet ins Stadtmuseum.

Termin: Samstag, den 25. April um 14.00 Uhr vor dem Stadtmuseum, Salzstraße 28, 48143 Münster – nicht weit vom Bahnhof entfernt. Dauer: ca. 2 Stunden. Spenden nach Selbsteinschätzung erwünscht. Anmeldung unter stadtrundgang@livas.org