Liebe Mitfrauen, liebe Interessierte,

hurra, der Herbst ist da. So langsam beginnt die gemütliche Zeit der langen Abende, die wir für Euch mit lauter interessanten Veranstaltungen und Vergnüglichkeiten gespickt haben. Bevor wir einen Ausblick auf kommende die Monate nehmen, gibt es zunächst einen Rückblick, denn ein aufregender und ereignisreicher Sommer liegt hinter uns. Der August war mit den Pride Weeks, dem ersten Dyke March und dem CSD Ständefest voller Highlights, auf die wir gern nochmal kurz zurückblicken möchten. Auch möchten wir euch von unseren Tätigkeiten in den letzten Wochen im Vorstand und aus dem OrgaPlenum berichten. Hier also zunächst unser Rückblick.

Rückblick August – Oktober
Wie in den Vorjahren warteten die Pride Weeks im August wieder mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen auf. Zu unseren Events zählten in diesem Jahr neben dem obligatorischen LSBTIQ-Picknick (mit dem KCM und TransIdent in Kooperation) an der Promenade, ein Drag King Workshop sowie eine Sextoy Party. Alle Veranstaltungen wurden weit über ihre eigentlichen Kapazitäten hinaus angefragt, was uns natürlich sehr erfreute.

Doch was genau passierte eigentlich bei dem Drag King Workshop? In Gesprächen, Übungen (Stimmübungen, Gestik und Mimik, Bewegung, Verhaltensmuster usw.) und Rollenspielen wurde viel über Klischees, Zuschreibungen und Privilegien diskutiert. Diese konnten dann in die Praxis umgesetzt werden. So probierten die Teilnehmenden in der Innenstadt Münsters aus, ob das „Passing“ funktioniert; ob also die Teilnehmenden ihre Männer*rollen so gut einstudiert hatten, dass sie von Passant*innen nicht erkannt werden und so in den Genuss männlicher Privilegien kommen.

Die Sextoy Party veranstalteten wir auch in diesem Jahr wieder mit Other Nature – dem alternativen Sexladen aus Berlin. Inna, die Referentin, hatte Allerlei Toys im Gepäck und präsentierte Kleines und Großes, Schmeichelndes und Vibrierendes, was die Teilnehmenden ausprobieren und käuflich erwerben konnten. Bei Snacks und Sekt konnten sich die Teilnehmenden zudem untereinander austauschen, kennenlernen und eigene Erfahrungen mit Toys zum besten geben.

Premiere feierte dieses Jahr der erste Dyke March in Münster! Ziel des Marsches war es Sichtbarkeit herzustellen, Raum einzunehmen und auf vielfältige Diskriminierungsstrukturen aufmerksam zu machen. Gemeinsam mit dem Dyke March Kollektiv sind wir immer noch von der großartigen Resonanz und der empowernden Stimmung, die alle Teilnehmenden bei der Demo verströmten, überwältigt. Über 170 Frauen* zogen beim besten Sommerwetter mit Protestschildern, Musik und vor allem guter Laune durch Münsters Innenstadt und feierten die Vielfalt von Weiblichkeit*. Tatkräftig unterstützt wurde der Zug von der Aktion “Lesben gegen Rechts”, sowie dem Dyke March Team aus Köln und Hamburg. Wir danken für Eure Unterstützung und freuen uns schon auf die zweite Ausgabe im nächsten Jahr.

Der LiVas Talk ist ein neues Format im Verein und feierte im September Premiere in der Leo:16 Kollektivkneipe. Jeden ersten Montag im Monat haben Frauen, Lesben, Inter*, Non-Binäre und Trans* (FLINT*) die Gelegenheit, sich über Themen auszutauschen, die sie in ihrer eigenen Lebenswelt berühren, emotional beschäftigen und/oder eine gesellschaftliche/politische Dimension aufweisen. Bereits das dritte Mal in Folge fand der letzte Talk vergangenen Montag statt. Mit insgesamt zehn Personen fiel die Teilnahme etwas geringer aus als die beiden vorherigen Termine im September (14 Teilnehmende) und Oktober (19 Teilnehmende). Diskutiert wird in Kleingruppen. Themen waren bereits u.a. ‘Lesbisch vs. queer’ – Welche Kategorien gibt es und wie definiere ich mich?, ‘Diskriminierung von Femme in einer lesbisch-queeren Szene’ sowie ‘Queeres Passing im heterosexuellem Umfeld’. Der nächste Talk findet am 02.12.19 wieder um 19h in der Leo:16 KollektivKneipe, Herwarthstraße 7 statt.

Der LiVas FrühstücksPlausch fand im September statt und wartete wieder mit einem großzügigen Buffet aus Allerlei vegan-vegetarischen Leckereien auf. Der nächste FrühstücksPlausch findet wieder am 16.11.19, ab 10:30h in der Leo:16 KollektivKneipe, Herwarthstraße 7 statt.

Als Mitgliedsorganisation war LiVas e.V. Anfang Oktober auf der Mitgliederversammlung des LesbenRing e.V. in Berlin durch unsere 2. Vorsitzende Lydia Dietrich vertreten. Für die, die den LesbenRing e.V. noch nicht kennen: Der Verein steht für lesbische* Sichtbarkeit auf Bundesebene, vertritt lesbische* Anliegen und Themen in der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld und dem Deutschen Frauenrat und veranstaltet mehrmals jährlich Denkwerkstätten. Auf der Mitgliedervollversammlung Anfang Oktober wurde neben Satzungsänderungen u.a ein neuer Vorstand gewählt. Unsere zweite Vorsitzende Lydia Dietrich wurde, neben Kathrin Schultz, Marion Lüttig, Ulrike Rolf und Hedy Gerstung, in den Vorstand gewählt. Wir freuen uns sehr, dass mit Lydia womöglich auch FLINT-Perspektiven in den LesbenRing e.V. Einzug erhalten werden. Wir sind gespannt und werden berichten.

Unsere Halloweenparty „I see gay people…again!“ fand in diesem Jahr zum ersten Mal in einer neuen Location statt – im Walk of fame. Das passierte mehr oder weniger freiwillig, da unser Stammclub – die Clubschiene – keine öffentlichen Partys mehr veranstalten wollte. Nach einer langen und doch eher frustrierenden Suche sind wir dann schließlich auf das Walk of fame gestoßen, das zwar sehr stilvoll ist, jedoch eigentlich viel zu klein für unsere Party war. Das war uns bewusst, aber ausfallen lassen wollten wir unsere Party natürlich nicht. Etwas ärgerlich war natürlich auch, dass viele von euch sehr lang auf ihre Getränke warten mussten – leider hat der Betreiber der Location zu unserem Erstaunen nicht mit so vielen Menschen auf unserer Party gerechnet, weshalb er nur eine Thekenkraft einsetzte. Fest steht, dass wir uns für das nächste Jahr auf jeden Fall wieder nach einer größeren Location umsehen werden. Wir hoffen dennoch, dass ihr eine coole Party bei uns feiern konntet. Falls es noch etwas zu beanstanden oder zu loben gab, schreibt uns gern. Wir hören gern Rückmeldungen zur sonstigen Orga rund um die Party oder auch zu den DJ*s.

Ausblick
Nun unser Ausblick für die kommenden Wochen. Hier möchten wir euch zunächst noch auf die Neugründung unserer LiVas Fotogruppe sowie den Start der diesjährigen Coming-Out Gruppe hinweisen, bevor wir euch dann unserem Veranstaltungskalender präsentieren. Wir wünschen euch eine gute Zeit und hoffen, dass wir euch auf der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen dürfen.
Agi für den LiVas e.V. Vorstand

Neue LiVas Fotogruppe sucht Zuwachs!
Die neue Fotogruppe von LiVas e.V., ist eine Mischung aus Fotogruppe und -kurs, die voraussichtlich Anfang nächsten Jahres ihren ersten Durchlauf startet. Learning by doing – also gemeinsames Ausprobieren und Austauschen über die Photographie stehen hier im Mittelpunkt. Durch theoretische und praktische Impulse sollen zudem im Laufe der Treffen Aufnahmen entstehen, die zu einer gemeinsam erarbeiteten Ausstellung führen. Wer sich für das Fotografieren interessiert und Lust auf gemeinsame Fotoprojekte hat, kann sich der Gruppe anschließen und für circa sechs Monate jeden 2. Sonntag im Monat an den Treffen teilnehmen. Frei nach Joseph Beuys „Jeder Mensch ist ein[*e] Künstler[*in]“, sind in der Gruppe alle Fotografie-Interessierten willkommen, unabhängig von Fachkenntnissen und technischer Ausrüstung. In erster Linie soll es um den gemeinsamen Spaß am Knipsen gehen sowie darum, einen individuellen Blick für spannende Motive zu entwickeln oder zu schulen. Treffpunkt ist das „Hauptquartier des Vereins“ am Haus der Aidshilfe, Schaumburgstaße 11 in Münster, falls wir uns nicht außerhalb treffen. Für die Fotogruppe besteht zudem regelmäßig die Möglichkeit, LiVas-Veranstaltungen fotografisch zu begleiten, zum Beispiel gegen einen Platz auf der Gästeliste. Interesse geweckt oder du hast noch Fragen? Dann schreib‘ doch einfach an foto@livas.org

Coming-Out Gruppe für Frauen*

Ab November startet wieder eine neue Coming-Out-Gruppe für *alle sich als weiblich identifizierten Personen in Münster. Wenn du dich mit Fragen beschäftigst wie “Bin ich eigentlich lesbisch? Bi? Oder doch hetero? Was bedeuten mir diese Kategorien? Wie sage ich es meiner Familie und/oder meinen Freund*innen? Wie oute ich mich am Arbeitsplatz? Wo lerne ich andere Frauen* kennen? Welche Angebote gibt es in Münster? dann bist du in der Cominig Out Gruppe für Frauen* genau richtig. In einem geschützten Rahmen hast du die Möglichkeit, dich über diese und andere Fragen mit anderen Frauen* auszutauschen, dich mit Gedanken und Fragen zu deiner sexuellen Orientierung und deinem Coming Out auseinanderzusetzen und neue Kontakte zu knüpfen. Die altersgemischte Gruppe findet einmal im Jahr für ca. 8-10 Wochen, einmal in der Woche abends in Münster statt und ist für alle ein kostenloses Angebot. Die Gruppe ist bereits voll, Interessent*innen können sich bereits für die Gruppe im nächsten Jahr anmelden. Nähere Infos zur Gruppe und Anmeldung erhältst du unter coming-out.muenster@web.de.

 

VERANSTALTUNGSKALENDER

16.11.2019 / 10:30h FrühstücksPlausch – Veggie Frühstück für FLINT* / Leo:16 – Kollektivkneipe, Herwarthstr. 7, 48143 Münster

18.11.2019 / 18:00h Lesben*geschichtlicher Stadtrundgang / LWL-Museum für Kunst und Kultur/ Domplatz 10, 48143 Münster

02.12.2019 / 19:00h LiVas Talk / Leo:16 – Kultur- und Kollektivkneipe, Herwarthstr. 7, 48143 Münster

06.12.19 / 18:00h LiVas Weihnachtsmarkt – Gang / Treffpunkt Weihnachtsbaum Lambertikirche

12.12.2019 / 15:30h: Regenbogenfamilientreff / Ev. Familienbildungsstätte, Friedrichstr. 10, 48145 Münster